Thermikflug

Was macht man beim Thermikflug?

Man kann beim Segelfliegen natürlich starten, eine sogenannte Platzrunde fliegen und wieder landen, aber normalerweise wollen wir länger fliegen. Dazu erarbeiten wir uns mithilfe von Aufwinden Höhe und gleiten diese anschließend ab. Je nach dem wie das Wetter ist, können wir so mehrere Stunden am Stück fliegen. Dabei kann man den Ausblick genießen und sich einzelne Orte in der Nähe des Flugplatzes aus der Luft anschauen. Manchmal haben wir Glück und begegnen in der Luft einem Vogel, der mit uns gemeinsam kreist. Man kann aber auch einfach die Ruhe, die man allein im Segelflugzeug hat, und die Sonne genießen. Die Königsdisziplin ist der Streckenflug, bei dem in einem Flugzeug ohne Motor mehrere hundert Kilometer zurückgelegt werden können.

Was ist Thermik?

Thermik nennen wir aufsteigenden Luftmassen. Wenn wir uns mit einem Segelflugzeug in der Thermik befinden und die Thermik stark genug ist, können wir in ihr steigen. Da die Thermik oft die Form von Blasen oder Schläuchen hat, kreisen wir mit dem Segelflugzeug, um in der Thermik zu bleiben und somit viel Höhe zu gewinnen, genau wie Vögel. Wenn du zum Beispiel einen Greifvogel kreisen siehst, kann es sein, dass er gerade in der Thermik ist und so ohne mit den Flügeln schlagen zu müssen an Höhe gewinnt. …

Wie entsteht Thermik?

Thermik entsteht durch …

Wie kann man Thermik erkennen und finden?

Thermik ist erkennbar an …